Von poetisch bis dokumentarisch

Dorothea Hilti Zoo 2010.

Die NetzWirkerin

Vor einigen Jahren machte der Dalai Lama einen bemerkenswerten Ausspruch:„Gelingt es uns, die Welt als vernetzt zu betrachten, hören wir auf, alles nur in Schwarz oder Weiß zu sehen.“ Je komplexer das Individuum Mensch und seine Systeme wahrgenommen werden, desto klarer wird auch, dass es auf sie keine einfachen Antworten geben kann.
Das Thema Vernetzung ist ein Begriff aus der Systemtheorie und bezeichnet einzelne Teile, die durch Ursache-Wirkungs-Beziehungen vielfältig miteinander verbunden sind. Schon vor der Entwicklung des Internets hat sich in vielen Bereichen der Gesellschaft der Vernetzungsgedanke mehr und mehr umgesetzt: Es gibt Leitungsnetze, Verkehrsnetze, Kanalnetze, Schienennetze, Gasnetze und Beziehungsnetze. Hinter diesen vernetzten Systemen steckt die Erfahrung, gemeinsam mehr zu bewirken als allein. Der jüngste Schritt in dieser Entwicklung ist die Entstehung sogenannter Sozialer Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Instagram, über die Milliarden Menschen miteinander verbunden sind und gegenseitig Informationen austauschen.