Lichtkunst vom Feinsten

Osram verleiht den Light Art Award 2016 für das Werk 5. Dimension

Wer Anfang März zu Gast auf der Münchner Praterinsel war, erlebte sowohl im raffiniert ausgeleuchteten Innenhof als auch in den Veranstaltungsräumen innovative Lichtinstallationen von ganz besonderer Klasse. Die drei Nachwuchskünstler Eylül Aslan, Frederic Hanen und Sola Thoma von der Technischen Universität München hatten die dritte Ausschreibung des The Osram Light Art Award, kurz auch LiO (Light is Osram) genannt, für sich entschieden. Am 10. März wurden die Studenten für ihr Werk 5. Dimension ausgezeichnet. Darin nutzen sie das Spiel von farbigem Licht und schwarzer Dunkelheit und erschaffen mit Hilfe von Leuchtdioden immaterielle Lichträume. Mit diesem Konzept trafen die Künstler den Kern des diesjährigen Mottos „Light is Experience. Entertaining Arts.“ Dazu Ingo Maurer, Lichtkünstler und Jurymitglied: „Alle eingereichten Projekte haben sich intensiv mit der Erlebbarkeit von Licht beschäftigt.

www.osram-group.de

mehr lesen in der aktuellen Ausgabe mundus 3/2017