Mode trifft Kunst

Bild von französische Modeschöpfer Yves Saint Laurent

Yves Saint Laurent auf dem Platz Djemaa El Fna in Marrakesch.
© Reginald Gray

Neues Highlight in Marrakesch: das Musée Yves Saint Laurent

Es war im Jahr 1966, als der französische Modeschöpfer Yves Saint Laurent (1936 – 2008) erstmalig nach Marrakesch kam und dort – fasziniert vom Farben- und Formenreichtum der orientalischen Kultur – ein Haus erwarb, in dem er während seiner regelmäßigen Aufenthalte viele seiner Haute Couture-Kollektionen entwarf. Deren Design war oftmals von moderner Kunst inspiriert, beispielsweise von Werken Picassos oder Mondrians. Rund fünfzig Jahre später eröffnete im vergangenen Herbst auf Initiative seines langjährigen Lebensgefährten und Geschäftspartners Pierre Bergé das Musée Yves Saint Laurent Marrakech mit viertausend Quadratmetern Ausstellungsfläche. Es zeigt nicht nur die Couture-Kreationen des Hauses YSL, sondern präsentiert in wechselnden Sonderschauen zeitgenössische und regionale Fotografie und Malerei.

mehr lesen in der aktuellen Ausgabe mundus 2/2018