MUNDUS – Das Kunstmagazin für Deutschland, Österreich und Schweiz.

Mundus ist ein Kunstmagazin und berichtet über Ausstellungen und interessante Events aus Kunst und Kultur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wir informieren über besondere Galerien, Kunstmessen sowie über zeitgenössische Künstler aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Bildhauerei, Installation und Autoren-Schmuck. Auf unserer Internetpräsenz www.mundus-art.com finden Sie Leseproben aus dem Magazin, unsere Mediadaten und alle Informationen rund um das Abonnement sowie einen Überblick über die bisher erschienenen Schwerpunktthemen und Ausgaben; diese können Sie bei Interesse im Shop nachbestellen.

Bei uns können Sie Kunst(wissen) abonnieren oder verschenken! Unser Kunstmagazin MUNDUS erhalten Sie druckfrisch als Abo vier mal im Jahr in Deutschland für 24 Euro (EU 30 Euro). Neben der Printversion gibt es MUNDUS natürlich auch als Epaper. Wichtig ist, es kann jederzeit zum übernächsten Heft gekündigt werden!

Zeigt her Eure Füße!

Herbstausgabe 4|2019

 

Zeigt her Eure Füße! –

Porträts mit Perspektivenwechsel

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen

Heilig, sexy, aggressiv
Heilig, sexy, aggressiv

Er ist ein Körperteil, das in der Kunst zunächst nicht allzu viel Beachtung fand: der Fuß. Betrachtet man sein allgemeines Bedeutungsumfeld, wird verständlich, warum das so ist: Der Fuß ist nicht nur der unterste, sondern auch der niedrigste Teil des Körpers, da er mit dem Schmutz der Straße in Kontakt kommt. Er ist verletzlich und verletzungsgefährdet, andererseits mit fester, aber unschöner Hornhaut geschützt. …

mehr lesen…

80 Jahre Haitzinger?! Karikaturen für die Tagespresse
80 Jahre Haitzinger?!

Rund 15000 Karikaturen „gehen auf sein Konto“, lautete Horst Haitzingers grobe Schätzung vor einigen Jahren. Wirklich gezählt hat er sie nie. Warum auch? Es ist immer die Zeitung von morgen, für die der Meister mit Bleistift, Tusche und Pinsel ans Werk geht. Die Schau zum achtzigsten Geburtstag beleuchtet nun rund fünfzig Jahre seines Schaffens. Seit den frühen 1960er Jahren arbeitet Deutschlands bekanntester Karikaturist für die …

mehr lesen…

Über Epochen denken - Thomas Girst
Über Epochen denken

Manchmal sind es nur fünf Worte, mit denen sich ein Autor in das Herz eines Lesers schreibt. Im jüngsten Werk von Thomas Girst stehen diese Worte auf Seite 59: „Wirklich mutig sind die Planlosen.“ Was für ein Satz! Und das in diesen Zeiten, in denen praktisch jeder und das jeden Tag seine To-do-Listen abarbeitet: eine für den Tag, eine für die Woche, eine für den Monat und eine für Quartal und Jahr. Gibt es überhaupt …

mehr lesen…

Mein Freund, der Baum

Sommerausgabe 3|2019

 

Mein Freund, der Baum –

Der König des Pflanzenreichs in Bildern der Kunst

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen

Der Baum ist wie ich von Prof. Schuster
Der Baum ist wie ich

Wie jedes Wort oder jeder Satz eine übertragene Bedeutung besitzen kann, ist dies auch bei Bildern der Fall. Oft sind diese Bedeutungsschichten einem Maler oder dem Betrachter einer Werbebotschaft nicht bewusst. Sie werden daher weder kontrolliert noch rational überprüft, aber eben auch nicht manipuliert. Über ein gemaltes Bild und seine Deutungsmöglichkeiten steht dem psychologisch ausgebildeten Kunsttherapeuten …

mehr lesen…

Hollywood Icons Audrey Hepburn
Hollywood Icons

Im diesjährigen Sommer gewährt die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen einen Einblick hinter die Kulissen der großen Filmklassiker und präsentiert jene Fotografen, deren zu Ikonen gewordene Bilder bis heute jeder kennt. Die Ausstellung zeigt die größten Namen der Filmgeschichte, angefangen mit den Stummfilm-Legenden Charlie Chaplin und Mary Pickford über brillante Interpreten der frühen Tonfilm-Ära …

mehr lesen…

5. UrbanArt Biennale 2019 Unlimited
5. UrbanArt Biennale 2019 Unlimited

UrbanArt ist die Kunst des 21. Jahrhunderts. Alle zwei Jahre zeigt die Völklinger Hütte die jüngsten Trends dieses Genres; die Biennale ist das international größte Projekt dieser Art. Seit 2011 hat das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die zweihundert wichtigsten Künstler dieser Kunstrichtung präsentiert, darunter Jef Aérosol, Banksy, Blek le Rat, Cope2, Shepard Fairey, Os Gêmeos, Swoon oder Vhils. Mehr als vierhunderttausend …

mehr lesen…

Gesten und nonverbale Kommunikation in der Kunst

Frühjahrsausgabe 2|2019

Gesten und nonverbale Kommunikation in der Kunst –

Was die Körpersprache erzählt …

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen

Mit Gebärden sprechen
Mit Gebärden sprechen

Was haben abgebildete Personen vor, wie fühlen sie sich? Wir könnten es nicht wissen, wenn sie es nicht mit Mimik und Gestik zum Ausdruck bringen würden. Naturgetreue Mimik tritt allerdings erst in späteren Werken der Malerei auf; mittelalterliche Bilder zeigen sie kaum. Erst seit der Zeit von Honoré Daumier gehört sie mehr und mehr zum festen Repertoire der Künstler. Posen und …

mehr lesen…

Designschule der Moderne
Designschule der Moderne

2019 feiert Deutschland das hundertjährige Gründungsjubiläum des Bauhauses. Aus diesem Anlass eröffnet die Klassik Stiftung Weimar das neue Bauhaus-Museum Weimar sowie eine Ausstellung über die Moderne um 1900 im Neuen Museum Weimar und damit am Gründungsort der legendären Kunsthochschule. Beide Häuser stehen im Zentrum eines Kulturquartiers, das die wechselvolle …

mehr lesen…

New York an der Isar
New York an der Isar

Es rückt als erstes Museum in Bayernnicht-kommerzielle Kunst in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit und besticht durch eine frische, lebendige und offene Atmosphäre: das Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA) in der Münchner Innenstadt zwischen Kaufinger Straße und Sendlinger-Tor-Platz. Schon das Haus selbst ist ein Kunstwerk im „Look der Straße“, denn es …

mehr lesen…

Humor und Kunst

Winterausgabe 1|2019

 

Humor in
der Kunst

Das Glück kommt zu denen, die lachen

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen

Humor und Kunst
Humor
und Kunst

Im Laufe ihrer Geschichte hatte die Kunst wichtige Aufgaben, die mit Humor allerdings wenig vereinbar waren. So sollten die Illustrationen der biblischen Geschichten Gott loben, und die Darstellungen der Taten der Mächtigen wie auch ihre Porträts das ehrende Andenken …

mehr lesen…


Komödie
des Daseins

Sie schickt ihre Besucher in Siebenmeilenstiefeln durch die Kunstgeschichte des Humors und geht dabei zurück bis zu den Griechen: die Sonderausstellung Komödie des Daseins – eine Schau, wie es sie zu diesem Thema noch nie gab. Die in jahrelanger Forschungsarbeit …

mehr lesen…


Spiegelbilder
Eine Ausstellung im Museum Fünf Kontinente in München

Er zählt zu den großen Bilderbuchkünstlern der Gegenwart.Seine etwa siebzig Bücher wurden in fünfunddreißig Sprachen übersetzt und erreichten eine Gesamtauflage von fünfundzwanzig Millionen Exemplaren: Helme Heine.

mehr lesen…

Herbstausgabe 4|2018

Das Prinzip
Unschärfe

Malerei zwischen gegenständlich und abstrakt

 

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen

Unschärfe und menschliche Wahrnehmung
Unschärfe und menschliche
Wahrnehmung

Gibt es eigentlich Unschärfe, wenn die Augen eines Menschen etwas in den Blick nehmen – wie auf einem Foto mit falscher Entfernungseinstellung? Zunächst meint man, alles scharf wahrzunehmen, was man betrachtet. Um aber Unschärfe beim Sehen zu erleben, muss man sich …

mehr lesen…


Claude Monet
Sehen wie die Impressionisten

Die Impressionisten sind die Wahrnehmungspsychologen unter den Künstlern. Sie malen einen Gegenstand so, wie das menschliche Auge ihn wirklich sieht, und nicht so, wie er „objektiv“ aussieht. Kein Künstler hat dies dem Betrachter so nahe gebracht wie Claude Monet (1840-1926), …

mehr lesen…

Messedirektorin Johanna Penz
Art Salzburg
Lokal, regional, international

Sie ist die kleine, feine Schwester der Art Innsbruck: die junge Kunstmesse Art Salzburg Contemporary & Antiques International.Nach einem beeindruckenden Start im Sommer vergangenen Jahres hat die neue Messe ihr Profil weiter geschärft und bietet dem jungen wie …

mehr lesen…

Sommerausgabe 3|2018

Ecce homo 2.0 –
Zeiten und
Menschen

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen

Bildplatzhalter Mundus
Erweiterte Horizonte

Als Mitbegründer der Galerie am Moritzplatz in Berlin. Die Landschaftsfotografie entwickelte sich aus der Landschaftsmalerei und führte als neues Medium zur Erweiterung dieses Genres. Die frühesten Naturfotografien stellen Landschaften und unbewegte Naturobjekte dar, die mit den extrem langen Belichtungszeiten in der …

mehr lesen…


Dorothea Hilti
Die NetzWirkerin

Vor einigen Jahren machte der Dalai Lama einen bemerkenswerten Ausspruch: „Gelingt es uns, die Welt als vernetzt zu betrachten, hören wir auf, alles nur in Schwarz oder Weiß zu sehen.“ Je komplexer das Individuum Mensch und seine Systeme wahrgenommen werden, desto klarer…

mehr lesen…

Der Nutzer zweckentfremdet ein Kunstwerk: Das Holocaust-Mahnmal als Sportgerät. Foto: Dr. Martin Schuster
Zeitgenössische Kunst im Einflussfeld der Politik

Die Wechselwirkungen zwischen Macht und Politik Politik auf der einen Seite und der Kunst ihrer Zeit auf der anderen sind ein weites Feld. Für eine noch gar nicht so weit zurückliegende Vergangenheit lässt sich klar erkennen: Politische Kräfte haben die Kunst eindeutig beeinflusst. Der sozialistische…

mehr lesen…

Mundus Titel Heft 2/2018

Frühjahrsausgabe 2|2018

 

Naturfotografie –
Abbilder des
Absichtslosen

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen

Bild Sebastiao Salgado Antarctica aus dem Genesis Projekt 2013
Von poetisch bis dokumentarisch

Das Genre Naturfotografie umfasst Fotografien von Pflanzen und Landschaften, im weitesten Sinne auch von wilden Tieren in ihrem ursprünglichen Lebensraum. Die Landschaftsfotografie entwickelte sich aus der Landschaftsmalerei und führte als neues Medium …

mehr lesen…


Imitieren und Übertreffen

Höhlenzeichnungen, die ältesten Kunstwerke der Menschheit, zeigen die damalige Tierwelt so naturalistisch, dass sich heute sogar einige ausgestorbene Arten wiedererkennen lassen. Sie geben uns manches Rätsel auf, beispielsweise wie es zu der hochgradig naturalistischen …

mehr lesen…

Yves Saint Laurent auf dem Platz Djemaa El Fna in Marrakesch. © Reginald Gray
Mode trifft Kunst

Es war im Jahr 1966, als der französische Modeschöpfer Yves Saint Laurent (1936 – 2008) erstmalig nach Marrakesch kam und dort – fasziniert vom Farben- und Formenreichtum der orientalischen Kultur – ein Haus erwarb, in dem er während seiner regelmäßigen Aufenthalte viele …

mehr lesen…

Winterausgabe 1|2018

 

FASZINATION MASCHINE -Technische Phänomene als Motive in der Kunst

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen

Bildplatzhalter Mundus
Alles, nur kein Stillleben

Woran kann man beizeiten den zukünftigen Künstler erkennen? Am rebellischen Temperament und an früher Schaffenskraft!. Auch sollte schon der Jugendliche eine Ahnung vom Kunstbetrieb haben. All das galt für Jean Tinguely. Er musste wegen Aufsässigkeit und Unpünktlichkeit seine erste Lehrstelle aufgeben. Sein zweiter Lehrherr gab ihm Gelegenheit, …


Die Geschichte nie gemalter Bilder

Der eine ist erfolgreicher Unternehmer: Christian Zott, Gründer des international operierenden Konzerns MSE Solutions GmbH. Der andere ist eine der faszinierendsten Persönlichkeiten der zeitgenössischen Kunstszene: Wolfgang Beltracchi. Sein Name stand vor einigen Jahrenfür einen der weltweit größten Kunstfälscherskandale der Geschichte – und ist heute bekannt für …

mehr lesen…


MaschinenTräume

Denkt man an technische Darstellungen in der Kunst, so kommen einem sofort die Technikstudien des Renaissancekünstlers Leonardo da Vinci in den Sinn. Im Jahr 1965 ereignete sich in der Madrider Nationalbibliothek in dieser Hinsicht ein spektakulärer Fund: Die Handschrift Codex Madrid I-II wurde gefunden, die umfangreichste …

mehr lesen…

Herbstausgabe 4|2017

Kinder in der KUNST –
Die Kleinen ganz groß!

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen


STROKE – Messe für Neue Zeitgenössische Kunst in München

Junge Menschen lieben junge Kunst. Jungsein steht dabei vor allem für eine Geisteshaltung von Neugier, Aufgeschlossenheit und Offenheit für das Zeitgeschehen. Statt gegen das Neue zu wettern, rückt Münchens lebendigste Messe für Gegenwartskunst dank Globalisierung und Digitalisierung…

mehr lesen…


Die Darstellung von
Kindern in der Kunst

In der westlichen Welt ist heute wohl jede Kindheit nahezu lückenlos fotografisch dokumentiert. Doch vor der Erfindung der Fotografie war es vor allem das Privileg von Adel und Bürgertum, die eigenen Kinder in Porträts zu verewigen. Diese Darstellungen dienten in der Aristokratie ab dem 15. Jahrhundert vor allem der Repräsentation…

mehr lesen…


Johannes Heisig/Klimawechsel

Bereits im Jahr 1996 stellte der 1953 in Leipzig geborene Maler, Zeichner und Grafiker Johannes Heisig unter dem Titel Caput mortuum in Aschaffenburg aus. Damals standen naturgemäß seine künstlerischen Anfänge im Fokus. Nun, gut zwanzig Jahre später, widmet sich die neue Schau dem künstlerischen Schaffen der letzten fünfundzwanzig Jahre und führt …

Sommerausgabe 3|17

Berühmte Zeichnungen –
Das Geheimnis der perfekten Linie

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen


Meister der Linie

Spontaneität, Anfang, Unmittelbarkeit – diese Merkmale prädestinierten die Kunstform der Zeichnung dazu, über Jahrhunderte als Essenz und ursprünglichster Ausdruck einer künstlerischen Idee zu gelten. Die frühesten bekannten Zeichnungen sind die Höhlenmalereien der Steinzeit.


Der zeitgenössische Pulsschlag

Von April bis November 2017 verwandeln sich Kassel, Venedig und Münster in Schauplätze internationaler Weltkunst. Alle zehn Jahre finden in den Sommermonaten in diesen Städten drei der renommiertesten Großausstellungen statt: die documenta in Kassel – und in diesem Jahr zusätzlich auch in Athen –, die Biennale in Venedig und die Skulptur Projekte in Münster.


Lichtkunst vom Feinsten

Wer Anfang März zu Gast auf der Münchner Praterinsel war, erlebte sowohl im raffiniert ausgeleuchteten Innenhof als auch in den Veranstaltungsräumen innovative Lichtinstallationen von ganz besonderer Klasse. Die drei Nachwuchskünstler Eylül Aslan, Frederic Hanen und Sola Thoma von der Technischen Universität München…

Frühjahrsausgabe 2|17

Das Zarte und das Harte –

Menschenbilder in Metall

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen


Porträtiert für die Dauer

Bildhauerei in Metall hat eine lange Tradition. Frühe Plastiken aus Bronze oder Kupfer sind bereits aus dem alten Ägypten und der Antike bekannt. Sogar zu den sieben Weltwundern der Antike zählte eine Metallplasti: Die mehr als dreißig Meter hohe, monumentale Bronzestatue Der Koloss von Rhodo des Bildhauers Chares von Lindos wurde 292 v. Chr….


Paula Modersohn-Becker

So wie die Malerin Paula Modersohn-Becker (1876-1907) künstlerisch zwischen zwei Generationen arbeitete, lebte sie geistig und topographisch in zwei ebenso verschiedenen Welten. Beeindruckt von den stimmungsvollen Bildern der Künstlerkolonie Worpswede, siedelte sie nach Abschluss ihres Berliner Malstudiums 1898 in das abgeschiedene Dorf…


WWW | Wasser. Wolken. Wind

Nach breit angelegten kunst- und kulturhistorischen Betrachtungen zu den Themen Wald, Menschenbild und Tier in den Jahren 2011 bis 2014 rückt nun das nicht minder große Bedeutungsspektrum der fließenden beziehungsweise flüchtigen Elemente ins Zentrum einer Sammlungsausstellung der Kunsthalle Würth.

Winterausgabe 1|17

Gesichter-Geschichten – 

Das Antlitz des Menschen im Spiegel der Kunst

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen


Spartanische Schönheit in Schwarz

In Thalheim bei Wels liegt Oberösterreichs größtes Privatmuseum für zeitgenössische Kunst: das Museum Angerlehner. 2013 gegründet, hat sich das Haus in kurzer Zeit ein hohes internationales Renommee als Sammlermuseum erworben. Mit einer Ausstellungsfläche von mehr als zweitausend Quadratmetern zählt …

Bildplatzhalter Mundus
Man Ray und das Porträt der Gräfin Casati

Die Nachwelt kennt Man Ray hauptsächlich als Fotografen im Kreise der Surrealisten. Tatsächlich war er in vielen Bereichen der bildenden Künste aktiv, so auch als Maler und Bildhauer. Der Künstler entwarf unter anderem ein Schachspiel, gestaltete Möbel und war dabei stets hoch kreativ. Manches, was heute mit Hilfe des Photoshops leicht zu…

Bildplatzhalter Mundus
Ideal-Individuum-Identität

Das menschliche Gesicht gehört zu den ältesten und am häufigsten dargestellten Motiven der bildenden Kunst. Sei es die ägyptische Totenmaske des Tutanchamun, das ikonische Selbstporträt Dürers in der Gestalt Christi oder die inszenierten fotografischen Selbstporträts von Cindy Sherman – das menschliche Antlitz war schon immer…

Herbstausgabe 4|16

Abstrakte Malerei –

Sinfonien aus Farbe
und Licht

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen

Bildplatzhalter Mundus
Farbenklänge/Klangfarben

„Die Musik ist der vollkommenste Typus der Kunst: Sie verrät nie ihr letztes Geheimnis“, schrieb der Dramatiker Oscar Wilde vor mehr als hundert Jahren. Musik bewegt das Herz und löst tiefe Empfindungen aus. Wer die Musik liebt, sei sie von Ludwig van Beethoven oder von Louis Armstrong, wird im letzten niemals sagen können,…


Abschied vom Gegenstand

Seit der Renaissance folgte die westliche Malerei der Logik der naturgetreuen Abbildung. Doch Ende des 19. Jahrhunderts begann sich dies zu ändern. Es entstanden erste abstrakte Gemälde, die mit den bis dahin geltenden Prinzipien vollständig brachen. Argumente für ihren gleichwertigen Stellenwert im Vergleich…


Das Leben ist bunt

Sind Farben real? Farbtöne, die wir sehen und als wirklich erleben, sind überraschenderweise keine Eigenschaften des Lichtes, sondern werden erst von unserem Bewusstsein den verschiedenen Wellenlängen zugeordnet. Wenn die Wellenlänge des Lichtes quantitativ variiert, sehen wir qualitativ verschiedene Farben…

Sommerausgabe 3|16

Natürlich schön!

Pflanzen
in der Kunst

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen


Martin Weimar

„Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose ist eine Rose“ schrieb die Schriftstellerin Gertrude Stein 1922 in einem Gedicht, nicht ahnend, dass dieser Satz maßgeblich zu ihrer Berühmtheit beitragen sollte. Aber ist eine Rose tatsächlich nur eine Rose? Wer auf diese Frage eine Antwort sucht, muss weit in die abendländische Kulturgeschichte zurückgehen und wird dabei an einem Namen nicht vorbeikommen  …


Grüne Schönheiten

“Das Spannungsverhältnis zwischen Kunst und Natur ist so alt wie die Geschichte der Kunst selbst.” Und ebenso vielfältig sind die Darstellungen von Pflanzen, die in den unterschiedlichsten Epochen, Stilen, Genres und Traditionen eine Rolle spielen. Die ersten Pflanzendarstellungen stammen aus der Zeit, …


Ode an die Natur

Es ist eine wiederentdeckte Stummfilmrarität: Das Blumenwunder aus dem Jahr 1926. In faszinierenden Zeitraffer-Aufnahmen zeigt der mehr als sechzigminütige Film, der lange als verschollen galt und 2015 auf DVD in der arte Edition veröffentlicht wurde, das Wachsen und Blühen von Pflanzen und Blumen. Die Unterrichts-Film-Gesellschaft  …

Frühjahrsausgabe 2|16

Unbeschreiblich
weiblich!?

Kunst von Frauen

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen

HP-Margit-Gruener
Margit Grüner

„Humor ist der Modelleur der Welt“, sagte vor mehr als hundert Jahren der deutsche Aphoristiker Peter Hille. Wenn man in die Geschichte der Frauenbewegung zurückblickt, ist Humor aber auch diejenige Geisteshaltung, die man eher selten findet. Doch Lachen macht frei, vor allem frei dafür, diejenige zu sein, die man ist. Der humorige Kommentar, sei er nun schriftstellerischer oder künstlerischer Natur, …

Bildplatzhalter Mundus
Feministische Kunstwissenschaft

„Müssen Frauen nackt sein, um ins Met Museum zu kommen?“ fragte im Jahr 1989 die New Yorker Künstlerinnengruppe Guerilla Girls. Damals waren weniger als fünf Prozent der ausgestellten Werke in der Abteilung für Moderne Kunst des renommierten New Yorker Metropolitan Museums of Art von Künstlerinnen geschaffen…

HP-Film-Filmstill-Papageno
Pionierin des Animationsfilms

Beim Thema Trickfilm denkt fast jeder zuerst an Walt Disney. Doch den ersten abendfüllenden Animationsfilm aller Zeiten produzierte die deutsche Filmemacherin Lotte Reiniger (1899 – 1981): Von 1923 bis 1926 schuf die bis heute viel zu wenig bekannte Künstlerin aus rund einhunderttausend einzelnen Scherenschnitten den Silhouettenfilm…

Winterausgabe 1|2016

Kalligraphische
Kunst

Die schöne Schrift
im Zeitalter der
virtuellen
Kommunikation

mediadaten-01

abo2

Günstiges ABO buchen

2 Überraschungsfilme GRATIS

Jetzt buchen


Tara Mahapatra

Tara Mahapatra wurde 1970 in Berlin geboren. Nach einem Studium der Anthropologie in Paris und der Filmwissenschaft an der Freien Universität Berlin studierte sie ab 1994 Freie Kunst an der Universität der Künste Berlin. Sie beendete ihr Studium mit einem Diplom als Meisterschülerin der Professorin Katharina Sieverding, einer Schülerin von Joseph Beuys.


Geschichte der Kalligraphie

Sie reicht so weit zurück wie die Geschichte der Schrift selbst: die Kunst des schönen Schreibens. Die frühesten Zeugnisse von Schriftsystemen stammen aus dem 5. Jahrtausend vor Christus. So fand man in China Knochen mit eingeritzten Schriftzeichen, in Mesopotamien in weichen Ton eingedrückte Keilschrift und aus dem alten Ägypten sind die Hieroglyphen bekannt.


Frederik Eckenheim

Manchmal starrt Frederik Eckenheim stundenlang auf alte Metallplatten, über die eine graue Suppe wabert. Nach und nach entstehen Kontraste, Strukturen und Farben. „Irgendwann kommt der Punkt, an dem das Porträt erwacht und mich anschaut“, sagt der Künstler. „Das fühlt sich an, als hätte ich einem Gegenstand Leben eingehaucht.“